SPD fordert kommunale Wahlveranstaltung

Veröffentlicht am 15.04.2019 in Presseecho
 

Gäubote vom 15.04.2019

Herrenberg – Die Wahlbeteiligung sei gering, das Interesse eher bei bundesweiten Themen, die Kenntnisse über kommunale Themen häufig begrenzt. Dies alles veranlasst die Herrenberger SPD-Fraktion, die Verwaltung aufzufordern, eine parteiübergreifende Veranstaltung zu organisieren. Für denkbar hält die SPD beispielsweise eine Podiumsdiskussion. Die SPD sei aber auch offen für andere Veranstaltungsformate, die eher politikferne Bürger ansprechen. „Eine hohe Wahlbeteiligung ist in unser aller Interesse, weil sie die Legitimation des Gemeinderates für die Bürgerschaft zu entscheiden, erhöht“, so der Fraktionsvorsitzende Bodo Philipsen.

-gb-

 

Homepage SPD Herrenberg

Facebook

 

 

Arbeitsgemeinschaften

 

     Logo AG 60 plus

        

Counter

Besucher:3181724
Heute:3
Online:1