12.10.2017 in Pressemitteilungen von SPD Schoenaich

Lucienne Graupe, Kandidatin für Bürgermeisterposten in Schönaich

 

Nachricht aus der Kreiszeitung/Böblinger Bote am Samstag, dem 07.10.2017

"Ich möchte Bürgermeisterin für alle Bürgerinnen und Bürger Schönaichs werden..."

SCHÖNAICH (red). Am Freitag hat Kandidat Nummero 3 seine Bewerbung um den Schönaicher Bürgermeisterposten abgegeben. Lucienne Graupe aus Böblingen möchte in den kommenden acht Jahren die Geschicke der Gemeinde führen.

Die 38-Jährige ist Mitglied der SPD, will aber nicht als Parteipolitikerin ins Rennen gehen. „Ich möchte Bürgermeisterin für alle Bürgerinnen und Bürger Schönaichs werden und biete allen Fraktionen des Gemeinderats ein Gespräch an“, schreibt sie in einer Pressemitteilung. Lucienne Graupe ist verheiratet und wohnt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern auf dem Rauhen Kapf.

Nach dem Abschluss meines Studiums der Betriebswirtschaftslehre mit Fachrichtung Steuern und Prüfungswesen war Graupe in der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung für Firmen tätig. Derzeit arbeitet sie in einer Steuerberaterkanzlei. „Schönaich“, schreibt Lucienne Graupe, „möchte ich finanziell in ruhiges Fahrwasser geleiten. Sehr wichtig ist mir dabei ein guter Kontakt zu den Gewerbetreibenden“.

Lucienne Graupe war mehrere Jahre lang im Vorstand des Gesamtelternbeirats der Stadt Böblingen tätig und engagiert sich im Stadtteilarbeitskreis Rauher Kapf.

„Meine Kompetenzen in der Verwaltung und im Finanzbereich sowie mein Begeisterung für die Arbeit in der Kommune möchte ich nun in die Arbeit als Bürgermeisterin in der mir schon vertrauten Gemeinde einbringen. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern möchte ich die Zukunft Schönaichs gestalten“, schreibt Lucienne Graupe abschließend.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Bisher haben sich Jens Beranek, Tobias Kramer, und der Darmsheimer Ortsvorsteher Daniel Schamburek beworben. Die Wahl findet am 12. November statt.

04.09.2017 in Pressemitteilungen von Jusos im Kreis Böblingen

Juso-Bus in Sindelfingen

 

Am Dienstag, den 05.September wird der Wahlkampfbus der Jusos Baden-Württemberg in Sindelfingen am Marktplatz Station machen. Mit kreativen Wahlkampfaktionen wird die SPD-Jugendorganisation ab 13 Uhr zu den Themen Europa, bezahlbarer Wohnraum und Arbeit gezielt mit jüngeren Menschen ins Gespräch kommen. Ebenfalls wird Jasmina Hostert, die SPD-Bundestagskandidatin vor Ort sein. Der Juso-Kreisvorsitzende Jan Hambach hierzu: „Wir sind sehr gespannt auf den Bus des Landesverbandes und rechnen damit, dass er vor allem nach dem gestrigen TV-Duell unsere starke Kampagne noch einen Schub für die letzten Tage bis zum 24. September gibt.“ 

31.07.2017 in Pressemitteilungen von Jusos im Kreis Böblingen

Sabine Kurtz will Maulkorb für Studierende

 

Der von der grün-roten Landesregierung eingeführte Verfassten Studierendenschaft, der politischen Vertretung von Studierenden, soll nach einem Gesetzesentwurf zum Landeshochschulgesetzt der grünen Wissenschaftsministerin Theresia Bauer das politische Mandat entzogen werden. Folglich könnten die Studierendenvertretungen sich nicht mehr zu allgemeinen politischen Themen äußern oder an Demonstrationen beteiligen. Sabine Kurtz, CDU-Landtagsabgeordnete aus Leonberg treibt dieses Vorstoß schon seit Jahren voran. Der Juso-Kreisvorsitzende Jan Hambach aus Renningen meint dazu: „Wer unbequeme Meinungen zensieren will, handelt wenig demokratisch und schadet dem politischen Engagement junger Menschen. Wenn Frau Kurtz gleichzeitig Artikel mit deutlicher Kritik an der Wissenschaftsministerin verbreitet, spricht das zudem Bände über die grün-schwarze Koalition im Stuttgarter Landtag. Gleichzeitig stellt sich die Frage, wie sich unsere beiden direkt gewählten grünen Abgeordneten positionieren wollen?"

03.07.2017 in Pressemitteilungen

Jasmina Hostert bleibt Chefin der Kreis-SPD

 
Der neue SPD-Kreisvorstand


Auch in den kommenden zwei Jahren wird der Böblinger Kreisverband der SPD von Jasmina Hostert angeführt. Unterstützt wird sie dabei von langjährigen Weggefährten aber auch von zahlreichen neuen Gesichtern im Vorstand.

30.06.2017 in Pressemitteilungen von Jusos im Kreis Böblingen

Jusos zeigen sich enttäuscht von Clemens Binninger

 

Nachdem in den letzten Tagen heftig um die Eheöffnung gerungen wurde stimmte der Deutsche Bundestag heute mit deutlicher Mehrheit für die Ehe für alle. Der CDU-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Böblingen Clemens Binninger sprach sich gegen die Gleichstellung von homesexuellen und heterosexuellen Paaren aus. Der Juso-Kreisvorsitzende Jan Hambach zeigt sich davon enttäuscht.

Facebook

 

 

Termine


21.10.2017, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr Klausur des Kreisvorstands

06.11.2017, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr Kreisvorstandssitzung

19.11.2017, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Neumitgliedercafé
Wie bereits zu Beginn des Jahres laden wir alle Neumitglieder und auch Interessierten zu einem entspannten Au …

04.12.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Kreisvorstandssitzung

15.01.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD Kreisvorstandssitzung

Alle Termine

Arbeitsgemeinschaften

 

      Logo AG 60 plus

        

Counter

Besucher:3181724
Heute:32
Online:1