Wir im Kreis Böblingen.

SPD im Kreis Böblingen

18.03.2021 in Aktuelles

v.l.n.r.: Jan Hambach, Jasmina Hostert und Florian Wahl.

Florian Wahl ist neuer Landtagsabgeordneter für den Kreis Böblingen

Der SPD-Kreisverband Böblingen freut sich über die Wahl unseres SPD-Kandidaten Florian Wahl zum Landtagsabgeordneten für den Wahlkreis 05. Florian Wahl, der bereits von 2011 bis 2016 die Bürgerinnen und Bürger von Böblingen im Landtag von Baden-Württemberg vertreten hat, hatte 2016 den Wiedereinzug in den Landtag wegen knapp 200 Stimmen verpasst. „Umso größer ist unsere Freude darüber, dass Florian Wahl nach einem engagierten Wahlkampf den Wiedereinzug in den Landtag geschafft hat.“, so Kai Marquardt und weiter „es ist gut, dass der Kreis Böblingen endlich wieder eine sozialdemokratische Vertretung im Landtag von Baden-Württemberg hat“.

15.03.2021 in Aktuelles von SPD Weil der Stadt

Dank an die Wählerinnen und Wähler

Trotz des insgesamt enttäuschenden Ergebnisses für die SPD im Land bleibt der SPD- Kandidat Jan Hambach am Ball. Für Renningen konnte er nach einem engagierten Wahlkampf immerhin 17% erreichen. Für Florian Wahl im Wahlkreis Böblingen hat es zum erneuten Einzug in den Landtag gereicht.

08.03.2021 in Aktuelles von SPD Weil der Stadt

Ein unermüdlicher Wahlkämpfer

Mit seinem engagiertem Wahlkampf hat Jan Hambach gezeigt, dass er es ernst meint und seine Wählerinnen und Wähler auf ihn zählen können: zig „Talk“ Runden zuletzt mit Sigmar Gabriel und Kevin Kühnert , Haustürbesuche, Info-Stände, frühmorgentliche Begrüßungen am Bahnhof mit kleinen Aufmerksamkeiten und ein unermüdlicher Einsatz in vielen SPD-Gremien sind Beweis dafür, dass Jan Hambach der richtige Mann für uns im Landtag ist!

15.02.2021 in Aktuelles von SPD Gäufelden

Jan Hambach_Landtagskandidat

SPD-Landtagskandidat Jan Hambach kommt nach Gäufelden

Der SPD-Landtagskandidat Jan Hambach besucht Gäufelden. Stellen Sie ihm am Infostand Ihre Fragen und kommen Sie mit ihm ins Gespräch.

Am Mittwoch, 24.02. von 16:00-16:30 Uhr in Nebringen auf dem Brunnengarten (Kreuzung Sindlinger Str.).

Am Freitag, 26.02. von 15:30-16:00 Uhr in Tailfingen vor der Bürgerhalle (Hauptstraße 35).

Am Freitag, 05.03. von 14:30-15:00 Uhr in Öschelbronn (Mötzinger Str. 27) neben dem Lidl. 

Gerne können Sie ihm auch eine Mail schreiben, an: jan.hambach@spdbb.de oder ihn telefonisch, per Messenger-Nachricht oder SMS erreichen, unter: 0152 22714720.

Alle weiteren Termine finden Sie auf seiner Homepage, unter: www.janhambach.de/termine

13.02.2021 in Aktuelles von SPD Herrenberg

Fest wird nachgeholt

Gäubote vom 13.02.2021

Oberjesingen: Hubert Molls wird 80 Jahre alt

Das Telefon stand gestern nicht still: „Es sind viele Gratulanten“, sagt Hubert Molls (GB-Archivfoto: Holom). Zu seinem 80. Geburtstag hätte der Oberjesinger gerne eine große Schar an Gästen begrüßt. „Wir hätten den Geburtstag gerne wie meinen 70. mit einem Empfang hier gefeiert“, sagt er. Doch die Pandemie hat diesem Ansinnen einen ordentlichen Strich durch die Rechnung gemacht.

Hubert Molls prägte als Leiter des Andreae-Gymnasiums in Herrenberg über Jahrzehnte hinweg die Schullandschaft in der Stadt mit. Nachdem er von 1969 an sieben Jahre lang am Schickhardt-Gymnasium Latein und Geschichte unterrichtet hatte, wechselte er 1976 stadtintern an das Andreae-Gymnasium. Dessen Geschicke lenkte der Oberstudiendirektor bis zum Jahr 2005, als der verdiente Ruhestand anstand.

Oder im Falle des Hubert Molls der Unruhestand. Denn zu den Hobbys des Jubilars und seiner Frau Ute gehörte schon immer das Reisen – eine Freude, die zuletzt ebenfalls der Pandemie zum Opfer gefallen war. Im vergangenen Jahr freilich eilten dennoch beide nach Kanada, als es um den dorthin ausgewanderten Sohn gesundheitlich schlecht bestellt war. Mittlerweile ist die Malaise überwunden, das Paar hofft auf einen Besuch des Sohns im Sommer.

Das lokalpolitische Interesse ist nach wie vor groß

Bis dahin möchte Hubert Molls relaxen und lesen. Altersbedingt melden sich die Zipperlein, das Gehen schmerzt. „Mir geht es aber relativ gut“, sagt der 80-Jährige. Auf die Lokalpolitik blickt er immer noch. Für die SPD saß er bis 2019 in seinem Unruhestand zwei Amtsperioden lang im Herrenberger Gemeinderat. „Ich bin nach wie vor interessiert, vor allem wenn es um den Bahndurchstich am Schick-Platz geht“, sagt der gebürtige Niederrheinländer, der auch mit 80 Jahren mit seiner Meinung nicht hinterm Berg hält. „Der Durchstich bringt nicht viel, weil der Verkehr in der Stadt bleibt.“

Das Fest zum 80. gestern mag nur im sehr kleinen Rahmen stattgefunden haben. Im August ist indes der 80. Geburtstag Ute Molls’ – verbunden mit der Hoffnung, das gestern ausgefallene Fest doppelt nachholen zu können.

JOCHEN STUMPF

Facebook

 

 

Arbeitsgemeinschaften

 

     Logo AG 60 plus

        

Counter

Besucher:3181732
Heute:49
Online:3